Diesen Donnerstag (13. Juni 2024) findet eine Aktualisierung des Wikis statt. Es wird daher an diesem Tag nicht zur Verfügung stehen. Die Bearbeitung von Beiträgen wird bereits am Mittwoch ab 17:00 nicht mehr möglich sein. Wir bitten um Verständnis.

Öffentliche Verkehrsmittel

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Straßenbahn (Foto 1959)
Daten zum Eintrag
Datum vonDatum (oder Jahr) von
Datum bisDatum (oder Jahr) bis
Siehe auchVerweist auf andere Objekte im Wiki  Verkehrsgeschichte
RessourceUrsprüngliche Ressource 
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Recherche
Letzte Änderung am 7.06.2024 durch WIEN1.lanm08trj
BildnameName des Bildes Strassenbahn.jpg
BildunterschriftInformation, die unterhalb des Bildes angezeigt werden soll Straßenbahn (Foto 1959)

Es wurden noch keine Bezeichnungen erfasst!

Öffentliche Verkehrsmittel sind die Verkehrsbereiche, die jedem Teil der Bevölkerung zugänglich sind. In Wien werden die Öffentlichen Verkehrsmittel gerne als "Öffis" abgekürzt.

Verkehrsmittel

Organisationen

Direktoren

Direktoren bzw. Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der "Städischen Straßenbahnen" bzw. der "Wiener Linien":

  • 1903-1930 Diplom-Ingenieur Ludwig Spängler
  • 1930-1933 Diplom-Ingenieur Ernst Muhr
  • 1933/1934 Johann Resch
  • 1934-1939 Diplom-Ingenieur Heinrich Werner
  • 1939-1945 Diplom-Ingenieur Karl Schober
  • 1945/1946 Johann Resch,
  • 1946-1952 Diplom-Ingenieur Viktor Benesch
  • 1952-1961 Diplom-Ingenieur Berthold Grohs
  • 1962-1967 Diplom-Ingenieur Dr. Ernst Görg (technischer Direktor) und Dr. Carl Mauric (kaufmännischer Direktor; danach
  • 1967-1975 allein)
  • Diplom-Ingenieur Rudolf Cabana (1976-1980)
  • Diplom-Ingenieur Arnulf Maier (1980-1985)
  • Diplom-Ingenieur Josef Sailler (1985-1990)
  • Diplom-Ingenieur Günther Grois (1990-2003)
  • Diplom-Ingenieur Günter Steinbauer (2004-2022)
  • Mag.a Alexandra Reinagl (seit 2022)

Beförderte Personen (Verkehrsbetriebe im jeweiligen Umfang, ab 1980 einschließlich der U-Bahn)

  • 1910: 265,95 Millionen
  • 1930: 602,0 Millionen
  • 1934: 450,7 Millionen
  • 1938: 493,693.377
  • 1943: 732 Millionen
  • 1950: 531,73 Millionen
  • 1960: 463,16 Millionen
  • 1970: 362,45 Millionen
  • 1980: 358,54 Millionen
  • 1982: 534,5 Millionen
  • 1985: 588,0 Millionen
  • 1988: 602,5 Millionen
  • 1994: 669,0 Millionen
  • 1995: 687,6 Millionen (51 Prozent U-Bahn, 32 Prozent Straßenbahn, 17 Prozent Autobus; 231.000 Besitzer von Jahresnetzkarten)
  • 2000: 724,9 Millionen
  • 2005: 746,8 Millionen (57 Prozent U-Bahn, 28 Prozent Straßenbahn, 15 Prozent Autobus; 303.000 Jahreskartenbesitzer)
  • 2010: 838,7 Millionen (64 Prozent U-Bahn, 23 Prozent Straßenbahn, 13 Prozent Autobus; 356.000 Jahreskartenbesitzer)
  • 2015: 939,1 Millionen (47 Prozent U-Bahn, 32 Prozent Straßenbahn, 21 Prozent Autobus; 700.000 Jahreskartenbesitzer)
  • 2018: 965,9 Millionen (822.000 Jahreskartenbesitzer)

Prozentueller Anteil am Gesamtverkehrsaufkommen

1993:

  • 29 Prozent öffentlicher Verkehrsmittel
  • 40 Prozent Autos

1996:

  • 32 Prozent öffentliche Verkehrsmittel
  • 38 Prozent Autos

1999:

  • 33 Prozent öffentliche Verkehrsmittel
  • 37 Prozent Autos

2001:

  • 34 Prozent öffentliche Verkehrsmittel
  • 36 Prozent Autos

2018:

  • 38 Prozent öffentliche Verkehrsmittel
  • 29 Prozent Autos