Diesen Donnerstag (13. Juni 2024) findet eine Aktualisierung des Wikis statt. Es wird daher an diesem Tag nicht zur Verfügung stehen. Die Bearbeitung von Beiträgen wird bereits am Mittwoch ab 17:00 nicht mehr möglich sein. Wir bitten um Verständnis.

Marie Kompert

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Daten zur Person
PersonennameName der Person Kompert, Marie
Abweichende NamensformAlternative Formen des Namens Löwy, Marie; Levi, Marie
Titel
Geschlecht weiblich
Wien Geschichte WikiIdentifier/Persistenter URL zur Seite 
GNDGemeindsame Normdatei 1013814088
Wikidata Q40236174
GeburtsdatumDatum der Geburt 4. November 1821
GeburtsortOrt der Geburt Pest
SterbedatumSterbedatum 29. März 1892
SterbeortSterbeort Wien
BerufBeruf Sozialarbeiterin
Parteizugehörigkeit
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Siehe auchVerweist auf andere Objekte im Wiki  Leopold Kompert
RessourceUrsprüngliche Ressource 
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Recherche
Letzte Änderung am 19.01.2024 durch WIEN1.lanm09fri
BestattungsdatumDatum der Bestattung  31. März 1892
FriedhofFriedhof, auf dem eine Person begraben wurde Zentralfriedhof
Grabstelle Gruppe 6, Reihe 1, Nr. 2
  • 1., Bäckerstraße 14 (Sterbeadresse)
Familiäre Beziehung
Berufliche Beziehung
Beziehung, Bekanntschaft, Freundschaft
  • Vorstandsmitglied und Mitbegründerin des Wiener Frauen-Erwerb-Vereins
  • Vizepräsidentin des Israelitischen Mädchen-Weisenhauses (Wien)
  • Mitarbeiterin des Österreichischen Bundes für Mutterschutz

Marie Kompert, * 4. November 1821[1], † 29. März 1892, Wien, Sozialarbeiterin, Vereinsfunktionärin, Frauenrechtlerin.

Biografie

Marie Kompert, geborene Löwy, war die Tochter eines von Pest nach Wien übersiedelten Philantropen. Nach dem Tod ihres ersten Mannes, Ludwig Samuel Pollak, heiratete sie 1857 den jüdischen Schriftsteller Leopold Kompert.

Marie Kompert gründete am 2. Juni 1866 gemeinsam mit einigen anderen Frauen der Wiener Gesellschaft den Frauen-Erwerb-Verein, dessen Ziel es war, die Bildungs- und Erwerbsmöglichkeiten von Frauen zu verbessern und in Not geratenen Frauen zu helfen.

Quellen

Weblinks

Referenzen

  1. Laut GND, laut Grabstein 4. November 1822