Diesen Donnerstag (13. Juni 2024) findet eine Aktualisierung des Wikis statt. Es wird daher an diesem Tag nicht zur Verfügung stehen. Die Bearbeitung von Beiträgen wird bereits am Mittwoch ab 17:00 nicht mehr möglich sein. Wir bitten um Verständnis.

Zum weißen Stern

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Daten zum Bauwerk
Art des Bauwerks Gebäude
Datum vonDatum (oder Jahr) von 1711
Datum bisDatum (oder Jahr) bis
Andere BezeichnungAndere Bezeichnung für diesen Eintrag
Frühere Bezeichnung
Benannt nach
Einlagezahl
Architekt Donato Felice d'Allio
Prominente Bewohner
Wien Geschichte WikiIdentifier/Persistenter URL zur Seite 
GNDGemeindsame Normdatei
WikidataIDID von Wikidata
Siehe auchVerweist auf andere Objekte im Wiki  Frühe Neuzeit
RessourceUrsprüngliche Ressource  Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Recherche
Letzte Änderung am 30.06.2023 durch WIEN1.lanm08uns
  • 8., Laudongasse 3

Derzeit wurden noch keine Konskriptionsnummer zu diesem Bauwerk erfasst!


Zum weißen Stern (8., Laudongasse 3), von Donato Felice d'Allio 1711 für sich und seine Familie errichtet.

Das Haus (spätbarocke Fassade mit beherrschender breiter Toreinfahrt, über der ein steinerner bärtiger Türkenkopf Wache hält) blieb bis 1800 im Besitz der Familie d'Allio. Es gehörte 1960 dem Österreichischen Blindenverband.

Literatur

  • H. Schindelka: Donato Felice d'Allio. In: Das Josefstädter Heimatmuseum. Wien: Neuer Wiener Pressedienst Februar 1960, 2 ff.