Diesen Donnerstag (13. Juni 2024) findet eine Aktualisierung des Wikis statt. Es wird daher an diesem Tag nicht zur Verfügung stehen. Die Bearbeitung von Beiträgen wird bereits am Mittwoch ab 17:00 nicht mehr möglich sein. Wir bitten um Verständnis.

Franz Barth

Aus Wien Geschichte Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Daten zur Person
PersonennameName der Person Barth, Franz
Abweichende NamensformAlternative Formen des Namens
Titel
Geschlecht männlich
Wien Geschichte WikiIdentifier/Persistenter URL zur Seite 
GNDGemeindsame Normdatei 1037689844
Wikidata Q94922616
GeburtsdatumDatum der Geburt 1784
GeburtsortOrt der Geburt
SterbedatumSterbedatum 1853
SterbeortSterbeort
BerufBeruf Kunsthändler, Kupferstecher
Parteizugehörigkeit
Ereignis
Nachlass/Vorlass
Siehe auchVerweist auf andere Objekte im Wiki 
RessourceUrsprüngliche Ressource  Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien
Export RDF-Export (Resource Description Framework) RDF
Recherche
Letzte Änderung am 15.01.2021 durch DYN.krabina
BestattungsdatumDatum der Bestattung 
FriedhofFriedhof, auf dem eine Person begraben wurde
Grabstelle

Es wurden noch keine Adressen zu dieser Person erfasst!

Familiäre Beziehung
Berufliche Beziehung
Beziehung, Bekanntschaft, Freundschaft

Franz Barth, * 1784, † 1853 (in einer Vorstadt?), Kunsthändler, Kupferstecher, Gattin Theresia († 1859). Besuchte die Akademie der bildenden Künste und ließ sich dann in Mariahilf als "Bilder- und Spielwarenmacher" nieder. Nebst Gesellschaftsspielen, Liedflugblättern und Ausschneideblättern brachte er verschiedene andere Papierwaren heraus. Seine Gattin war mit ihrer Tochter als "Spielwarenerzeugerin" ebenfalls selbständig tätig. Nach dem Tod Barths übernahm sein Sohn Karl (1821-1902) das Geschäft.

Literatur

  • Das Wiener Heimatbuch – Mariahilf. Hg. von der Arbeitsgemeinschaft des Mariahilfer Heimatmuseums. Wien: Austria Press 1963, S. 153